Urgroßmutter und Zwillinge Teil 3

Floor, Ayse und Cleopatra (Urgroßmutter, Großmutter und Mutter) von Laurence und Stanley lassen sich mehrmals täglich von den beiden jungen Teenagern ficken. Natürlich vergessen die Jungs ihre Tante Didi nicht. Sie müssten noch ein paar Jahre warten, aber dann heiraten Floor und Didi, Florence mit Stanley und Didi mit Laurence.

Die ganze Familie hat jetzt eine große Villa gekauft. Albert hatte im Lotto einen großen Preis gewonnen. Ein größeres Haus wurde mit allen Familienmitgliedern dringend benötigt. Floor hat mittlerweile drei Kleine zur Welt gebracht und Didi sogar vier. Zum Zeitpunkt des Schreibens sind beide Frauen, die Sara gerade gesehen haben, wieder schwanger. Cleopatra und Ayse sind ebenfalls schwanger. Jetzt, da Floor und Didi gerade fünfzig geworden sind, denken sie, dass sie zu alt sind, um noch einmal schwanger zu werden. Auch wenn ihre beiden Liebenden behaupten, sie seien gar nicht alt. Die 38-jährige Ayse und die 26-jährige Cleopatra sind total drauf und wollen Babyfabriken für ihre Söhne bzw. Enkel sein.

„Oh Mama, du bist so geil! Und wie schön du bist!“ „Oh Stan, Junge, Mommy spritzt ihre Muschi mit deinem Sperma voll. Fick mich hart mit deiner großen, fetten Rute. Oh, tief in meiner Muschi!“ „Lau, hol mich Baby! Oma ist deine eigene Schlampe. Oh, dieser geile Schwanz in meinem Nuttenschlitz. Meine Vagina ist von nun an dein Eigentum, Junge. Nur du und dein Bruder. Es macht dir nichts aus, wenn ich auch seine mächtige Lanze zwischen meinen Beinen haben möchte, oder?“ „Natürlich nicht Oma, es ist mir egal, ob er dich schwanger fickt oder wenn ich es tue, solange du mit uns schwanger wirst. Sie und Ihre Tochter, meine liebe Mutter, wir werden jedes Jahr ein Baby zur Welt bringen, bis Sie 50 sind. Hast du das richtig verstanden, du dreckige Schlampe!?“ „Oh ja, mein Meister, ach fick mich weiter! Bitte schön! Härter, mehr, tiefer!“

Jeden Tag spritzten die Jungs ihr potentes Teenie-Sperma in die nuttigen Frauen. Die Jungs waren nichts weiter als ein paar menschliche Hengste, aber sie hatten viel Spaß dabei.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *